Bakterium / Bakterien

(von griechisch bacterion = Stäbchen). Umfangreiche […]Gruppe von einzelligen Mikroorganismen. […] Bakterien sind in einer beinahe grenzenlosen Individuenzahl mit ca. 4000 Arten weltweit im Wasser, im Boden und auch überall in der Atmosphäre (Staub) und auf allen Gegenständen vorzufinden. […] Des Weiteren sind sie (besonders die Sporen) gegenüber ungünstigen Außeneinflüssen [Austrocknung, Temperatureinflüsse (z. B. auch in siedendem Wasser oder großer Kälte)] sehr widerstandsfähig.

Unter optimalen Verhältnissen vermögen sich manche  Arten […] mehrmals in einer Stunde zu teilen, sodass von einer Bakterienzelle innerhalb 24 Stunden viele Billionen Nachkommen entstehen können. 1)Wingender J, , RD-02-00123 () in Böckler F., Dill B., Dingerdissen U., Eisenbrand G., Faupel F., Fugmann B., Gamse T., Matissek R., Pohnert G., Sprenger G., RÖMPP [Online], Stuttgart, Georg Thieme Verlag, [Oktober 2020] https://roempp.thieme.de/lexicon/RD-02-00123