endokrine Disruptoren

Endokrine Disruptoren

Endokrine Disruptoren sind Stoffe oder Gemische von Stoffen die das Hormonsystem von Organismen stören und dadurch negative Effekte auf Wachstum, Entwicklung, Fortflanzungsfähigkeit und die Anfälligkeit für Erkrankungen haben können..



Definition

Endokrine Disruptoren sind Stoffe oder Gemische von Stoffen die das Hormonsystem von Organismen stören und dadurch negative Effekte auf Wachstum, Entwicklung, Fortpflanzungsfähigkeit und die Anfälligkeit für Erkrankungen haben können.

Durch die Beeinflussung des Individuums können sich die endokrinen Disruptoren auf gesamte Populationen und Ökosysteme auswirken.


aktueller Stand: endokrine Disruptoren in der EU

Im Zusammenhang mit Artikel 15.4 der EG-Kosmetikverordnung (siehe Infobox) in Bezug auf endokrine Effekte beschäftigt sich auch die EU-Kommission und die ECHA mit dem Thema endokrine Disruptoren. Namentlich sind derzeit 28 Stoffe identifiziert worden, denen in diesem Zusammenhang schädliches Potenzial zugerechnet wird.

(4) Wenn in der Gemeinschaft oder international anerkannte Kriterien für die Bestimmung von Stoffen mit endokrin wirksamen Eigenschaften zur Verfügung stehen, oder spätestens am 11. Januar 2015 überprüft die Kommission die Verordnung hinsichtlich Stoffen mit endokrin wirksamen Eigenschaften.

Artikel 14 (4), Verordnung (EG) Nr. 1223/2009

In Beratung mit dem SCCS wurden diese Stoffe in zwei Gruppen zu jeweils 14 Stoffen aufgeteilt:

endokrine Disruptoren – Gruppe A

Dieser Gruppe wird eine höhere Priorität eingeräumt, da die Stoffbewertung nach REACH endokrine Effekte vermuten lässt oder bereits belegt hat.

INCI Bezeichnungchemische BezeichnungCAS
Benzophenone-32-Hydroxy-4-methoxybenzophenone131-57-7
Kojic acid5-Hydroxy-2-hydroxymethyl-4-pyrone501-30-4
4-Methylbenzylidene camphor(±)-1,7,7-trimethyl-3-[(4-methylphenyl)methylene]bicyclo[2.2.1]heptan-2-one36861-47-9
PropylparabenPropyl 4-hydroxybenzoate94-13-3
Triclosan-Chloro-2-(2,4-dichlorophenoxy)phenol3380-34-5
Resorcinol1,3-benzenediol108-46-3
Octocrylene2-Cyano-3,3-Diphenyl Acrylic Acid 2-Ethylhexyl Ester6197-30-4
Triclocarban1-(4-Chlorophenyl)-3-(3,4-dichlorophenyl)urea101-20-2
BHT (butylated hydroxytoluene)2,6-Di-tert-butyl-p-cresol128-37-0
BenzophenoneBenzophenone119-61-9
Homosalate2-hydroxybenzoic acid (3,3,5-trimethylcyclohexyl) ester or Benzoic Acid, 2-Hydroxy-, 3,3,5-Trimethylcyclohexyl Ester118-56-9
Benzyl salicylateBenzyl salicylate118-58-1
Genistein5,7-dihydroxy-3-(4-hydroxyphenyl)-4-benzopyrone446-72-0
Daidzein4′,7-Dihydroxyisoflavone or 7-hydroxy-3-(4-hydroxyphenyl)chromen-4-one or 7-Hydroxy-3-(4-hydroxyphenyl)-4H-1-benzopyran-4-one”486-66-8

Endokrine Disruptoren – Gruppe B

Gruppe B enthält die 14 übrigen Stoffe, bei denen die Stoffbewertung ergeben hat, dass sie „nur“ Auswirkungen auf die Umwelt, nicht aber das menschliche Hormonsystem, haben, Stoffe die durch das SCCS für sicher befunden wurden und Stoffe zu denen über die CLP-Verordnung bereits Maßnahmen stattfinden, um sie in kosmetischen Mitteln zu beschränken oder zu verbieten. 

  • Butylparaben
  • Tert-butylhydroxyanisole/Butylated hydroxyanisole/BHA
  • Ethylhexyl Methoxycinnamate(EHMC)/Octylmethoxycinnamate (OMC)/octinoxate
  • Benzophenone-1/BP-1
  • Benzophenone-2/BP-2
  • Benzophenone-4/BP-4
  • Benzophenone-5/BP-5
  • Methylparaben
  • Cyclopentasiloxane/Decamethylcyclopentasiloxane/D5
  • Cyclomethicone
  • Salicylic acid
  • Butylphenyl Methylpropianol/BMHCA
  • Triphenyl Phosphate
  • Deltamethrin

Kontroverse um die Kriterien der EU zur Identifizierung von endokrinen Disruptoren

Umwelt- und Verbraucherschutzverbände wie z.B. die BUND werfen der EU Kommission eine Aufweichung des Verbraucherschutzes im Interesse der chemischen Industrie vor.
Sie sehen in dem am 15. Juni 2016 von der EU-Kommission vorgelegten Entwurf zur Identifikation von endokrinen Disruptoren die Aufhebung des „im europäischen Chemierecht verankerte[n] Vorsorgeprinzip[s]“ und dadurch eine „Umkehr der Beweislast“.

Am Mittwoch 04. Oktober 2017 stimmte das EU Parlament für einen Einwand gegen diesen Entwurf. 


Siehe auch


Nachweise