International Featured Standard – Household and Personal Care (IFS HPC)



Allgemeines und Zielsetzung des IFS HPC 2

Um die steigenden Kundenerwartungen bei Qualität und Produktsicherheit von Haushalts- und Körperpflegeprodukte zu erfüllen, entwickelte der IFS zusammen mit internationalen Interessengruppen (Branchen, Einzelhandel, Zertifizierungsstellen usw.) den IFS Household and Personal Care Products Standard (IFS HPC).

Das Ziel des Standards ist es sicherzustellen, dass Hersteller von Haushalts- und Körperpflegeprodukten sichere und qualitativ hochwertige Produkte auf dem Markt anbieten. Die Erwartungen der Kunden zu erfüllen oder sogar zu übertreffen hilft Ihnen neue oder eine bessere Kundenbindung und mehr Vertrauen aufzubauen.“


Geltungsbereich des IFS HPC

Der International Featured Standard – Household and Personal Care (IFS HPC) erstreckt sich auf folgenden Geltungsbereich:

  • Kosmetikprodukte
  • Haushaltsprodukte und Chemikalien
  • Haushaltswaren des täglichen Bedarfs
  • Persönliche Hygieneprodukte

Struktur und Inhalt des IFS HPC 2 – Teil 2 Liste der Auditanforderungen (IFS HPC Checkliste)

  • 1 Unternehmensverantwortung
    • 1.1 Unternehmenspolitik / Unternehmensgrundsätze
    • 1.2 Unternehmensstruktur
    • 1.3 Kundenorientierung
    • 1.4 Überprüfung durch die Unternehmensleitung
  • 2 Qualitäts- und Produktsicherheits-Managementsystem
  • 3 Ressourcenmanagement
    • 3.1 Personalmanagement
    • 3.2 Management der Mitarbeiterhygiene
      • 3.2.1 Mitarbeiterhygiene
      • 3.2.2 Schutzkleidung für Mitarbeiter, Dienstleister und Besucher
      • 3.2.3 Vorgehensweise bei infektiösen Erkrankungen
    • 3.3 Schulung und Einweisung
    • 3.4 Sozialeinrichtungen, Sanitäreinrichtungen und Anlagen für die Personalhygiene
  • 4 Planungs- und Herstellungsprozess
    • 4.1 Vertragsvereinbarung
    • 4.2 Spezifikationen und Rezepturen
      • 4.2.1 Rohwaren (einschließlich Verpackungsmaterialien), Zwischenprodukte und Spezifikationen für die Nachbearbeitung
      • 4.2.2 Endprodukt-Spezifikationen
    • 4.3 Gesetzlicher Rahmen und F + E Verfahren
      • 4.3.1 Gesetzlicher Rahmen
      • 4.3.2 F + E-Verfahren
    • 4.4 Einkauf
      • 4.4.8 Ausgelagerte Produktion (falls anwendbar)
    • 4.5 Betriebsstandort
      • 4.5.1 Betriebsstättensicherheit
      • 4.5.2 Außenbereich des Betriebs
      • 4.5.3 Anlagengestaltung und Verfahrensabläufe
      • 4.5.4 Gebäude und Anlagen
        • 4.5.4.1 Gebäude und interne Strukturen
        • 4.5.4.2 Beleuchtung, Klimaanlage / Belüftung
        • 4.5.4.3 Wasserqualität
    • 4.6 Reinigung und Desinfektion
    • 4.7 Abfallentsorgung
    • 4.8 Risiko durch Fremdmaterialien
    • 4.9 Schädlingsüberwachung / Schädlingsbekämpfung
    • 4.10 Warenannahme und Lagerung
    • 4.11 Transport
    • 4.12 Wartung und Reparatur
    • 4.13 Anlagen und Ausrüstung
    • 4.14 Rückverfolgbarkeit
  • 5 Messungen, Analysen, Korrekturmaßnahmen und Management von Vorfällen
    • 5.1 Interne Audits
    • 5.2 Betriebsbegehungen
    • 5.3 Validierung und Lenkung des Produktionsverfahrens
    • 5.4 Kalibrierung, Justierung und Prüfung von Mess- und Überwachungsgeräten
    • 5.5 Mengenkontrolle (Quantitative Kontrolle / Füllmengenkontrolle)
    • 5.6 Produktanalyse (einschließlich Qualitätsprüfungen)
    • 5.7 Produktsperrung und Produktfreigabe
    • 5.8 Umgang mit Beanstandungen / Reklamationen von Behörden und Kunden
    • 5.9 Umgang mit Vorfällen, Produktrücknahme und Produktrückruf
    • 5.10 Umgang mit Nichtkonformitäten und nichtkonformen Produkten
    • 5.11 Korrekturmaßnahmen
  • 6 Produktschutz (optionales Kapitel)
    • 6.1 Verantwortung der Unternehmensleitung
    • 6.2 Standortsicherheit
    • 6.3 Besucher- und Personalsicherheit
    • 6.4 Gesetzlich geforderte Dokumentation

Struktur und Inhalt des IFS HPC 2 – Teil 2 Liste der Auditanforderungen (IFS HPC Checkliste) – grafische Darstellung

grafische Darstellung der Struktur des 2. Teils des IFS HPC
Grafische Darstellung der Struktur des 2. Teils des IFS HPC

IFS HPC und die Covid-19 Pandemie

  • „Zertifizierungsaudits sind möglich, wenn keine Vorsichtsmaßnahmen zur Beschränkung dieser durch die lokalen Regierungen, Ihren eigenen Standort oder die zuständigen Zertifizierungsstellen getroffen werden.“
    Audits zur Zertifizierung nach IFS HPC finden also weiterhin statt.
  • „Ein akkreditiertes Zertifikat nach einem Prozess- und Produktstandard steht für eine eingehende Prüfung vor Ort und rechtfertigt daher ein hohes Maß an Vertrauen. Eine Verlängerung eines Zertifikats ohne Prüfung der Produkte und Prozesse vor Ort ist weder aus Sicht des IFS noch nach ISO/IEC 17065:2012 möglich.“ Das IFS Zertifikat läuft also trotz der Covid-19 Pandemie nach Ende seiner regulären Laufzeit aus.
  • Das ausgelaufene Zertifikat wird in der IFS Datenbank mit „Verschiebung aufgrund der Coronavirus-Krise“ gekennzeichnet, sofern diese der Grund für das Auslaufen / nicht rechtzeitigen Rezertifizierens war.
  • Remote Audits werden für den IFS HPC nicht durchgeführt.

Siehe auch


Nachweise

1.
IFS HPC Fact Sheet Standard zur Beurteilung von Produkten und Prozessen für Lieferanten und Hersteller von Haushalts- und Körperpflegeprodukte.