SARS-CoV-2: Rückkehr zur Normalität durch Impfungen?

SARS-CoV-2: Rückkehr zur Normalität durch Impfungen? – Das Robert Koch Institut (RKI) hat im Epidemiologischen Bulletin 13/2021 ein mathematisches Modell vorgestellt, dass den Einfluss von Impfungen und Kontaktreduktionen auf die dritte Welle der SARS-CoV-2-Pandemie untersucht. 1)Einfluss von Impfungen und Kontaktreduktionen auf die dritte Welle der SARS-CoV-2-Pandemie und perspektivische Rückkehr zu prä-pandemischem Kontaktverhalten


Zusammenfassung

  • Die zunehmende Dominanz der neuen Virusvariante B.1.1.7 in Verbindung mit einem Anstieg der Kontakte haben zu einem erneuten Anstieg der SARS-CoV-2 Infektionszahlen geführt.
  • Mit ca. 10% geimpftem Bevölkerungsanteil ist der Stand der Impfungen noch nicht in der Lage, einen wesentlichen Einfluss auf das Infektionsgeschehen zu nehmen.
  • Vorsichtige Lockerungen der Kontaktbeschränkungen sollten erst ab Mai/Juni 2021 stattfinden und sukzessive bis Spätsommer 2021 gesteigert werden.
  • Andere Maßnahmen zur Reduktion der Infektionszahlen (als Impfungen und Kontaktbeschränkungen) wurden nicht berücksichtigt.

Siehe auch