Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen (GefStoffV)

Viele der Rohstoffe die zur Herstellung kosmetischer Mittel verwendet werden sind als Gefahrstoff einzustufen. Damit unterliegen sie nach nationalem Recht der Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen (GefStoffV), sowie durch sie den beiden EU-Verordnungen die den grundlegenden Umgang mit gefährlichen Stoffen regeln: