Produktinformationsdatei (PID)

Regulatorische Grundlagen der Produktinformationsdatei (PID)

Die rechtliche Grundlage der Produktinformationsdatei ist Artikel 11 der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 über kosmetische Mittel:

  • Wenn ein kosmetisches Mittel in Verkehr gebracht wird, führt die verantwortliche Person darüber eine Produktinformationsdatei. Die Produktinformationsdatei wird während eines Zeitraums von zehn Jahren nach dem Zeitpunkt aufbewahrt, zu dem die letzte Charge des kosmetischen Mittels in Verkehr gebracht wurde.1)Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 über kosmetische Mittel

Inhalte der Produktinformationsdatei (PID)

Die Produktinformationsdatei enthält folgende Angaben und Daten, die gegebenenfalls aktualisiert werden:2)Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 über kosmetische Mittel

  • eine Beschreibung des kosmetischen Mittels, die es ermöglicht, die Produktionsinformationsdatei eindeutig dem kosmetischen Mittel zuzuordnen;“
  • den in Artikel 10 Absatz 1 genannten Sicherheitsbericht für das kosmetische Mittel;]
  • eine Beschreibung der Herstellungsmethode und eine Erklärung zur Einhaltung der in Artikel 8 genannten guten Herstellungspraxis;
  • wenn dies aufgrund der Beschaffenheit des kosmetischen Mittels oder seiner Wirkung gerechtfertigt ist, den Nachweis der für das kosmetische Mittel angepriesenen Wirkung;
  • Daten über jegliche vom Hersteller, Vertreiber oder Zulieferer im Zusammenhang mit der Entwicklung oder der Sicherheitsbewertung des kosmetischen Mittels oder seiner Bestandteile durchgeführten Tierversuche, einschließlich aller Tierversuche zur Erfüllung der Rechtsvorschriften von Drittländern.

Format und Verfügbarkeit der Produktinformationsdatei (PID)

„Die verantwortliche Person macht die Produktinformationsdatei an ihrer Anschrift, die auf dem Etikett angegeben wird, in elektronischem oder anderem Format für die zuständige Behörde des Mitgliedstaats, in dem die Datei geführt wird, leicht zugänglich.“3)Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 über kosmetische Mittel

Die Angaben in der Produktinformationsdatei müssen in einer für die zuständigen Behörden des Mitgliedstaats leicht verständlichen Sprache verfügbar sein.4)Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 über kosmetische Mittel Daher ist „die PID in der/den nationalen Sprache(n) des Landes, in dem die PID geführt wird, verfügbar zu halten.“5)Colipa-Leitlinien zu den Anforderungen an die Produktinformationsdatei (PID)

(4) Die Anforderungen der Absätze 1 bis 3 dieses Artikels gelten auch für kosmetische Mittel, die gemäß der Richtlinie 76/768/EWG notifiziert wurden.


Frist der Vorlage

Die „Informationen müssen über die Anschrift, die auf der Verpackung aufgeführt wird, leicht zugänglich sein. „Leicht zugänglich“ bedeutet, sie sollten innerhalb von bis zu
72 Stunden vorgelegt werden können.“6)Colipa-Leitlinien zu den Anforderungen an die Produktinformationsdatei (PID)


siehe auch